JHV Förderverein Handball in Crumstadt e.V.

Der Förderverein Handball in Crumstadt 2003 e.V. lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 25. Mai 2018 ein. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Volkshaus“ in Crumstadt.
Neben den Berichten des Vorsitzenden und des Rechners stehen in diesem Jahr Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung.
Anträge der Mitglieder sind daher bis  mindestens 5 Tage vor der Versammlung schriftlich beim 1. Vorsitzenden Günter Bernhardt, Im Lerchenweg 1, 64560 Riedstadt  einzureichen.
Der Handball-Förderverein bittet um zahlreiches Erscheinen.
 

 

Handballdamen Vizemeister

TGS Walldorf II – ESG

Für die ESG war es der letzte Spieltag der scheidenden Saison 2017/18 und mit einem Sieg sollte die überraschend erfolgreiche Spielzeit verabschiedet werden.
In voller Besetzung trat die Mannschaft aus Riedstadt in Walldorf bei der Oberligareserve an und wollte erneut einen deutlichen Sieg gegen den Aufsteiger erspielen. Für die Zugänge aus der TuS Griesheim war die persönliche Motivation besonders groß, da es gegen ehemalige Mitspielerinnen und einen ehemaligen Trainer anzutreten galt.
Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen und es gab viele technische Fehler und missglückte Abschlüsse auf beiden Seiten. Doch durch eine engagierte Deckungsarbeit konnte sich die ESG einen Vorteil erarbeiten und mit 4 Toren Vorsprung, beim 12:8 Pausenstand, in die Kabine gehen.
Im Zweiten Durchgang zog Trainer Saric alle Register und ließ fast nur die ehemaligen Landesligaspielerinnen auflaufen, um dem Spiel die deutliche und verdiente Wende zu geben. Nach einem 7:1-Lauf, beim Zwischenstand von 21:12, wechselte der Trainer dann nach und nach durch. Das Spiel war entschieden und die ESG feierte die Vizemeisterschaft, bereits eine Woche vor dem offiziellen Rundenende. Jetzt verabschiedet sich die Mannschaft in die verdiente Pause und wünscht allen Handballbegeisterten eine schöne Zeit.

Es spielten:
Assunta Huang und Tamara Lucente im Tor,
Bettina Bracun (6), Nina Strauch (6/4), Paola Vladimirov (5), Nadine Schulda (4), Pia Honerath (3), Janine Stein und Susi Jung (je 1), Meike Dornbach, Silke Drechsler, Tanja Litzinger, Sophia Maul und Romina Best

Herren I – dank starker Abwehr zu 30:22-Erfolg gegen Heppenheim

Wiedergutmachung gelingt

CRUMSTADT/GODDELAU – Zwei Spieltage vor Saisonende haben die Handballer der ESG Curmstadt/Goddelau weiterhin gute Chancen, die Spielzeit in der Bezirksoberliga Darmstadt als Tabellenzweiter zu beenden: Mit einem 30:22 (14:12)-Erfolg über den HC VfL Heppenheim konnten die Riedstädter ihren Vorsprung auf die SKG Bonsweiher auf drei Punkte ausbauen.

In der Anfangsphase des Spiels merkte man direkt, das dieses Spiel nicht so laufen wird wie das Hinrundenspiel. Mit einer Konzentrierten und Aggressiven Abwehr konnte die ESG schon viele Würfe entschärfen. Kamen trotzdem würfe auf das Heimische Tor stand ein starker Andreas Krasuski zwischen den Pfosten. Allein im Angriff  hätte es in der Anfangsphase besser laufen können.

Erst nach einem 3:4- und 5:8-Rückstand kamen die Riedstädter besser in die Partie und gingen noch vor der Pause in Führung. Nach dem Seitenwechsel sorgten die Gastgeber dann schnell für klare Verhältnisse. So konnte sich der Tabellenzweite immer weiter absetzen. Obwohl die ESG momentan mit vielen angeschlagenen und verletzten Spielern zu kämpfen hat, sprang jeder andere Spieler in die Breche, wo er gebraucht wurde. So zeigt sich das die ESG immer mehr zur Mannschaft wird.

Basis für den sicheren Erfolg nach der Pause war die starke Abwehrleistung. . Ein besonderes  gab es für den siebenfachen Torschützen Tom Friedrich, der nach seiner Verletzung immer besser in Schwung kommt. Gegen den Dritten SKG Bonsweiher sowie Meister HSG Fürth/Krumbach haben die Riedstädter nun noch zwei besondere Spiele vor sich. Deshalb lädt die ESG alle Fans am 5.5.2018 um 18 Uhr zu ihrem letzten Rundenspiel in der Crumstädter Fritz-Strauch-Halle ein.

Spielfilm: 2:0, 3:4, 5:8, 9:9, 11:10, 12:12 (14:12), 17:12, 20:16, 23:19, 26:20, 27:22, 30:22.

ESG-Tore: Sebastian Avemarie (9/2), Tom Friedrich (7), Christian Pudel (3), Moritz Seybel (3), Andreas Geschwindner (3), Moritz Seybel (2), Patrick Schuldt, Marius Kumpf, Florian Huth.

 

ESG siegt beim letzten Heimspiel

ESG – FSG Biblis/Gernsheim

So kurz vor dem Ende der laufenden Saison geht es für viele Mannschaft um den Klassenerhalt und für andere darum eine gute Position zu verteidigen.
Biblis lief am Samstag mit einer Mischung aus dem BOL-Kader und dem bereits vorher spielenden B-Klasse Kader auf. Seitens der ESG war der Kader vollzählig und damit die Kräfteverteilung sehr ungleich. Alle Spielerinnen bekamen ihre Spielanteile und so die Möglichkeit sich zu präsentieren.
Zur Halbzeit stand es 14:11, eine solide Führung, die deutlicher hätte sein können.
In Durchgang zwei zögerte die ESG nicht lange und die Truppe um die Führungsspielerinnen Bettina Bracun und Paola Valdimirov setzte sich auf 20:14 ab. Im Anschluss wurde erneut viel gewechselt. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, aber Biblis gab nicht auf und zeigt sich über die gesamte Spieldauer kämpferisch. Auch wenn es ein 32:25 Sieg der ESG war, konnten im Nachgang ein paar Tränen nicht vermieden werden. Vor dem Spiel bereits wurde Susi Jung wortreich und seitens des Vereins aus der aktiven Zeit verabschiedet. Doch nach dem Abpfiff verabschiedete auch das Team ihre Spielerin, wichtige Säule im Rückraum und lieb gewonnene Freundin aus dem aktiven Dienst. Susi wird im Vorstand der SG Crumstadt weiter ein Teil der Vereinsgeschichte sein und immer ein gern gesehener Gast im Training oder auf der Tribüne. Wir wünschen dir viel Glück für deine Zukunft.

Es spielten:
Assunta Huang und Tamara Lucente im Tor,
Janine Stein, Marlen Bolbach, Meike Dornbach, Romina Best, Pia Honerath und Tanje Litzinger (je 2), Susi Jung, Sophia Maul und Bettina Bracun (je 3), Nadine Schulda (4), Paola Vladimirov (5), Nina Strauch (6)

ESG rettet Punkt nach dramatischer Schlussphase

Letzten Sonntag war die ESG Crumstadt/Goddelau bei der heimstarken MSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten zu Gast. In der ersten Halbzeit bestätigte die ESG ihre Favoritenrolle und ging mit einem Punktestand von 11:14 in die Halbzeitpause.

Die zu Beginn der Partie noch überzeugende Abwehrleistung konnte in der zweiten Hälfte jedoch nicht mehr abgerufen werden. Auch die geduldig ausgespielten Spielzüge, die in der ersten Hälfte immer wieder Lücken in die Deckung der MSG rissen, waren immer seltener erfolgreich. Die MSG übernahm somit die Führung und konnte sie fast bis zum Abpfiff halten.

Zweieinhalb Minuten vor Schluss lag die ESG schließlich mit drei Toren im Rückstand als MSG-Spieler Max Kaczmarek eine Zweiminutenstrafe kassierte. Diese Chance nutzten die Riedstädter und verkürzten zunächst auf ein 27:25 durch Patrick Hauptmann. Von nun an versuchte die ESG den Ballbesitz durch eine offensive Abwehr zu ergattern, wobei nun auch ESG-Spieler Andreas Geschwindner eine Zweiminutenstrafe bekam. Dennoch konnte Marvin Endisch in den letzten Sekunden zwei Tore zum Ausgleich und Endstand von 27:27 erzielen.

Sicherlich waren an diesem Tag auch 2 Punkte für die ESG Crumstadt/Goddelau in der Bauschheimer Großsporthalle zu holen. In Anbetracht der dramatischen Schlussphase kann man letztendlich jedoch auch von einem Punktgewinn für die ESG sprechen.

Tore für die ESG: Sebastian Avemarie (7/2), Marvin Endisch (5), Patrick Hauptmann (4), Andreas Geschwindner (3), Patrick Schuldt (2), Björn Werkmann (2), Moritz Schmitz (2), Tom Friedrich und Andreas Krasusky.

ESG Crumstadt/Goddelau gewinnt ihr Heimspiel gegen die SKG Roßdorf 2

Mit einem 37:17 (20:07)-Erfolg gegen die zweite Mannschaft der SKG Roßdorf  konnten die Bezirksoberligahandballer der ESG Crumstadt/Goddelau am vergangenen Sonntag einen deutlichen Heimsieg einfahren.

Nachdem die Gäste aus Roßdorf den ersten Treffer der Partie erzielen konnten, setzte sich die ESG durch eine gute Abwehr und die daraus resultierenden Gegenstoßtore bis zum Ende der ersten Halbzeit vorentscheidend auf 20:07 ab.

In der zweiten Halbzeit konnte die Heimmannschaft ihren Vorsprung weiter ausbauen und sich einen nie gefährdeten 37:17 Heimsieg erspielen.

Das nächste Spiel der ESG findet am Sonntag den 15.04.2018 um 18:00 Uhr in Bauschheim gegen die MSG Bauschheim/Rüsselsheim/Königstädten statt.

Tore Crumstadt/Goddelau: Sebastian Avemarie (9), Christian Pudel (7), Marius Kumpf (7),  Moritz Seybel (3), Andreas Geschwindner (3), Björn Werkmann (2/2), Moritz Schmitz (2),  Patrick Schuldt (1), Tom Friedrich (1), Florian Huth (1) , Bastian Klink (1/1).

 

Der Verein für Sport und Kultur