Aqua Fitntess im Crumschter Schwimmbad

NOCH PLÄTZE FREI!

Das Training im Wasser kräftigt die Muskulatur, unterstützt die Venentätigkeit und verbrennt nebenbei doppelt so viele Kalorien im Vergleich zum Training an Land. Aqua-Fitness ist eine besonders gelenkschonende Wassersportart und daher für Menschen jeden Alters geeignet.

10 Einheiten á 45 Minuten – 80,00 EURO

Dienstags,  ab 25. Juni bis 27. August 2019

mit Carolin May                 19:30h – 20:15h

 

9 Einheiten á 45 Minuten – 72,00 EURO

Mittwochs, ab 03. Juli bis 28. August 2019

mit Nina Dahm                  18:30h – 19:15h

(Nadine Lochmann)         19:15h – 20:00h

 

Die Kurse finden bei jedem Wetter, außer Gewitter, statt.

Anmeldung und weitere Informationen:

Christine Dahm, Abteilungsleitung Breitensport, Telefon: 06158/84453 eMail: christine-dahm@gmx.de

Jahreshauptversammlung 2019

50 Mitglieder fanden sich am 26. Mai 2019 zur Jahreshauptversammlung des SV 1946 Crumstadt e.V. im großen Saal des Volkshauses ein. Die Berichte aus dem Sport- und Kulturbetrieb gestalteten sich durchweg positiv und verwiesen stolz auf die sportlichen Erfolge der Abteilungen. So wurden die Handball-Damen Meister der Bezirksoberliga und schafften damit den Aufstieg in die Landesliga. Die Herren erspielten sich einen hervorragenden 3. Platz in der Bezirksoberliga. Die 1. Mannschaft im Tischtennis platzierte sich im guten Mittelfeld der Bezirksliga. Mit fünf Meisterschaften und vier Aufstiegen blickt die Abteilung Tennis auf das sportlich erfolgreichste Jahr der TGC-Geschichte zurück. Die Herren 40 I erkämpften sich den Hessenmeister-Titel und Noel Volk belegte den 1. Platz bei den Jugendkreismeisterschaften U 18. Die Angebot und Kurse der Abteilung Breitensport erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Yoga-, Aqua- und Bellicon-Kurse waren immer ausgebucht. Der Abteilungsleiter der Karnevalsabteilung KiS berichtet über eine erfolgreich verlaufende Kampagne 2018/2019 mit Kerweumzug, Kinderausflug, Flohmarkt, vier Sitzungen, Kinderfastnacht und Teilnahme an der Straßenfastnacht in Gernsheim. Zum Kinderausflug in 2019 sind neben den KiS-Kindern, erstmals alle Vereinskinder eingeladen.  Der Finanzteil zeigte eine gute Bilanz. Für 2018 konnte ein erfreulicher Überschuss erwirtschaftet werden. Für 2019/2020 wurden weitere Investitionen im Volkshausbereich angekündigt.

Nach der Vorstellung der Bilanz wurde dem Vorstand seitens der Kassenprüfer einwandfreies wirtschaften bescheinigt und die Mitglieder entlasteten den Vorstand einstimmig.

Vor Beginn der Sitzung wurde in einer Schweigeminute den verstorbenen Vereinsmitgliedern Ludwig Seipel, Rudolf Hoyer, Herbert Schlichting und Karl Schaffner gedacht.

Bei den zu ehrenden Mitgliedern gratulierte man Helmut und Irmgard Becker zu 70 Jahren Vereinstreue. 50 Jahre Mitglied beim SV Crumstadt sind: Kätha Martin, Günter Kleinwächter, Gudrun Koesling, Marianne und Dietmar Kopanski, Reimund Krockenberger, Hildegard Loges, Elfriede Pudel, Doris Richter, Norbert Roth, Peter Rust, Klaus Spies, und Helmut Wittmann.

50 Jahre SV Crumstadt

Auf 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft blicken zurück: Heidrun Müller-Bulei, Peter Merschroth, Jens Pfeifer, Ursula Preiß, Gabriele Raab, Michael Roeser, Uwe Sabrowski, Kerstin Schmidt und Thomas Klier.

40 Jahre beim SVC

Seit 25 Jahren beim Sportverein dabei sind Niklas Hebermehl, Irmgrad Heil, Karl-Heinz Weber, Lars Garber, Jan und Marc Voegele.

25 Jahre SVC Mitgliedschaft

Auch in diesem Jahr wurden Ehrungen an verdiente, nicht in Funktionsämtern tätige Vereinsmitglieder vergeben. Corina Müller für Ihr jahrelanges Engagement bei KiS, im Handball und im Vergnügungsausschuss. Patrick Hauptmann für seinen Einsatz als Vergnügungsausschuss-Verantwortlicher. Als Gruppe wurde das Schiedsrichter-Team bestehend aus Norbert Pudel, Norbert Roth, Karl-Heinz Schmitt, Thomas Herbst und Paul Schmidt geehrt.

Verdiente Mitglieder 2019

In diesem Jahr gab es eine Reihe Änderungen in der Vereinssatzung, die der Vorsitzende ausführlich erläuterte und die die anwesenden Mitglieder einstimmig annahmen. Abstimmen mussten die Mitglieder auch bei den Neuwahlen des Vorstandes und weiterer Posten. Als erster Vorsitzender wurde Udo Ahlheim einstimmig wiedergewählt. Schatzmeister bleibt Martin Haya und als stellvertretende Vorsitzende wurden Stephanie Steuernagel und Kerstin Schmidt bestätigt. Dirk Sabrowski scheidet aus dem Vorstandsteam aus, kümmert sich jedoch weiterhin um die Mitgliederverwaltung. Neu im Vorstand ist der frühere Volontär Lars Garber. Für den Posten des Finanzausschuss-Vorsitzenden stellte sich Thomas Heinrich erneut zur Verfügung. Beate Voegele bleibt Jugendleiterin und Kerstin Schmidt kümmert sich um die Pressearbeit. Patrick Hauptmann wurde als Leiter des Vergnügungsausschusses bestätigt und die beiden Kassenprüfer Andreas Hirsch und Günter Bernhardt bleiben ebenfalls im Amt.

Nach der Bekanntgabe durch den Vorsitzenden, dass es in 2019 wieder Volkshaus-Kerweborsch geben wird und der Aufforderung den Urnengang zur Europawahl nicht zu vergessen, schloss Udo Ahlheim die Versammlung und man saß in gemütlicher Runde und einem leckeren Imbiss zusammen.

 

1.Herren – Zweite Halbzeit sorgt für Wiedergutmachung

Zum letzten Rundenspiel der Saison 2018/19 lud die ESG Crumstadt/Goddelau am vergangenen Samstag ein. Der Tabellenelfte SV Erbach, der punktetechnisch weit hinter der ESG lag, konnte das Hinspiel deutlich für sich entscheiden (37:28), weshalb nicht nur der Rundenabschluss versüßt werden, sondern auch eine Wiedergutmachung stattfinden sollte.

Vor Anpfiff wurden noch zwei Spieler der ESG verabschiedet. Einerseits Björn Werkmann, welcher kürzertreten wird und in der zweiten Mannschaft der ESG aktiv werden wird, andererseits Nicklas Schwab, welcher aus beruflichen Gründen in Zukunft in München wohnen wird. Ebenso wurde das Trainergespann Michael Hauptmann und Jürgen Ibehej verabschiedet, beide beenden ihre Trainerkarriere.

Nachdem Norbert Roth für die nicht angereisten Schiedsrichter einsprang, an dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an ihn, begann das Spiel. Ähnlich wie im Hinspiel konnte die ESG nicht direkt die Oberhand übernehmen. Viele Unsicherheiten und Fehler sorgten für Ballverluste und der 9:6 Vorsprung konnte vom SVE egalisiert werden. Die ausgeglichene Situation nutze Erbach dann um kurz vor der Halbzeit mit einem Tor in Führung zu gehen.

Für die zweite Halbzeit brachte Trainer Hauptmann eine Manndeckung gegen den gegnerischen Spielertrainer und Spielmacher Nemanja Skrobic ins Spiel. Dies funktionierte einwandfrei, sodass die weniger routinierten Handballer aus Erbach unter Druck gesetzt waren und selbst häufig Fehler fabrizierten. Prompt nahmen die Hausherren wieder die Führung an und beim 27:20 15 Minuten vor Schluss war das Spiel entschieden und plätscherte zum 35:27 Endstand vor sich hin.

Die ESG beendet die Runde als Tabellendritter mit dem viertstärksten Angriff der Liga. Neben den zu Beginn erwähnten Abgängen darf die ESG für die kommende Saison den Rückraumspieler Ammar Kalic begrüßen, welcher von Griesheim zu uns wechselt, sowie den neuen Trainer Frank Herbert, welcher schon in vergangenen Zeiten in Crumstadt und Goddelau tätig war.

Die ESG bedankt sich bei allen Zuschauern, Fans, Sponsoren und Helfern, die die Saison in dieser Form möglich gemacht haben und hofft auf eine gute nächste Saison.

ESG-Tore: Pudel 6, Schwarz 5, Schwab 4, Schmitz 4, Avemarie 3, Friedrich 3, Schuldt 3, Endisch 2, Seybel 2, Hauptmann 1, Huth 1, Kumpf 1

AQUA-FITNESS im Crumstädter Freibad

Wieder am Start…

AQUA Fitness im Crumschter Schwimmbad!

Dienstags  ab 25. Juni bis 27. August 2019

10 Einheiten á 45 Minuten – 80,00 EURO

mit Carolin May

18:00h – 18:45h  (bereits ausgebucht)

18:45h – 19:30h  (bereits ausgebucht)

19:30h – 20:15h

Mittwochs ab 03. Juli bis 28. August 2019

9 Einheiten á 45 Minuten – 72,00 EURO

mit Nina Dahm

18:30h – 19:15h

Mit Nadine Lochmann

19:15h – 20:00h

Die Kurse finden bei jedem Wetter, außer Gewitter, statt.

Anmeldung und weitere Informationen:

Christine Dahm, Abteilungsleitung Breitensport, Telefon: 06158/84453

eMail: christine-dahm@gmx.de

Osterhandballcamp 2019: Ein voller Erfolg

Am 23.04.2019 war es so weit. Das Handballcamp der Crumstädter und Goddelauer Handballjugend stand vor der Tür. 41 Kinder der Jahrgänge 2008-2012 konnten von den zahlreichen Trainern und Betreuern begrüßt werden.

In jeweils 3 Stationen am Vor- und Nachmittag wurden den Kindern das Spiel mit dem kleinen runden Ball nähergebracht und über verschiedene Spiele vermittelt. Im Vordergrund stand hierbei nicht das Spiel Handball an sich, sondern die vielen verschiedenen Fähig- und Fertigkeiten, die für die Sportart wichtig sind. So wurden Ideen der Heidelberger Ballschule und der in Skandinavien bereits beliebten Handballspielform „Goalcha-Handball“ in die Trainingsplanung integriert.

Bei der Heidelberger Ballschule handelt es sich um ein Konzept, dass die sportartübergreifenden Fähigkeiten von Zielschussspielen (Handball, Fußball, Basketball, Hockey) in den Vordergrund rückt und nicht das Zielspiel an sich vermittelt.

„Goalcha-Handball“ ist ein handballverwandtes Spiel, das mit einem weichen Ball und kleinen Regelvereinfachungen gespielt wird, um das Gelingen des Spiels, den Spaß am Spiel und eine hohe Anzahl an Lernsituationen hervorzuheben.

Ostercamp 2019

Das Trainer- und Betreuerteam stellte sich ausschließlich aus Spielern und Spielerinnen der beiden aktiven Damen- und Herrenmannschaften, sowie A-Jugendmannschaften zusammen. Getrost nach dem Motto „Handball verbindet“ konnten die Jungs und Mädchen hautnah mit ihren Idolen aus der Sporthalle gemeinsam lernen und zusammen Zeit verbringen. Sogar kleine Freundschaften konnten in diesen drei Tagen entstehen.

Abgerundet wurde das Osterhandballcamp am letzten Tag mit einem „Tag des Handballs“. Nachdem am Vormittag alle Kinder und Betreuer an einer Einführungseinheit zum Thema „Goalcha-Handball“ teilnehmen konnten, wurden zum Nachmittag 15 verschiedenen Stationen in und um die Halle aufgebaut, an denen die Kinder ihrer in den drei Tagen erlernten Fähigkeiten zeigen konnten und zudem neue Ideen und Spiele wie „Handball-Golf“ und „Rebounderball“ austesten konnten.

Die im Vorfeld geborene Ideen, das jedes teilnehmende Kind versucht, einen Freund oder Freundin mit zum „Tag des Handballs“ zu bringen, erwies sich als voller Erfolg und nahmen ohne großen Aufwand statt 41 knapp 60 Kinder am Nachmittag teil.

Den Eltern wurde neben Kaffee und Kuchen noch die Möglichkeit geboten, einem Vortrag über die Wichtigkeit von Mannschaftssportarten in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen beizuwohnen. Auch dieser wurde von vielen Eltern als informativ und gelungen empfunden.

Viele Kinder, die mit Spaß bei der Sache waren, viele freiwillige Helfer, die Spaß am Kinderhandballtrainer gefunden haben und viele neue Ideen, wie man Handball interessant vermitteln kann, machten das Ostercamp zu einer durchweg gelungenen Veranstaltung.

Der Verein für Sport und Kultur