2.Damen – erster Auswärtssieg in 2013/14

Am Sonntag, den 29.9.2013, waren die Mädels der 2. Damenmannschaft zu Gast bei in Arheiligen.
Nach dem verpatzten Saisonauftakt in der vergangenen Woche wollte es die Mannschaft gegen die junge Truppe der SGA besser machen.
Hoch konzentriert gingen die Damen ins Spiel und konnten mit einer 4:2 Deckungsvariante den Gegner sofort unter Druck setzen. Die Taktik wurde schnell mit Erfolg belohnt, da sich die SGA zu vielen technischen Fehlern verleiten ließ, welche konsequent in Tore für die ESG II verwandelt wurden. Im Angriff überzeugten die Damen aus Crumstadt/Goddelau mit gut einstudierten Spielzügen und flüssigem Passspiel. Zur Pause führte die Mannschaft verdient mit 7 Toren und ging mit einem 13:6 aus Sicht der ESG in die Halbzeit.
„Genau das will ich sehen!“ damit eröffnete der Trainer die Besprechung, doch leider wurden die Lorbeeren zu früh verteilt.
Nach der Halbzeit war von dem Spiel das ein paar Minuten zuvor noch gelobt wurde nicht mehr viel zu sehen. Die Deckung arbeitete nicht konsequent und vorne im Angriff fehlte der erfolgreiche Abschluss. Das nach 4 Minuten in der zweiten Hälfte das erste Tor zu Gunsten der ESG fiel, ohne Gegentreffer, ist einzig der Leistung von Demet im Tor zu verdanken!
Die SGA kam mehr als einmal frei zum Wurf doch der Kasten blieb sauber. Anschließend konnte die Mannschaft die Schwächephase überwinden und fand zu ihrem Spiel zurück. Generell waren die zweiten 30Minuten verhalten und auf beiden Seiten von Fehlpässen geprägt.
Am Ende verzeichneten die Damen mit einem 20:13 ihren ersten Auswärtssieg in der Saison.

Es spielten:
Demet Özyurt und Jacqueline Berger im Tor, Susi Jung (7/4), Melina Stein (4), Nina Strauch (3), Kathrin Beilken (3), Tanja Litzinger (2), Susi Seibel (1), Viktoria Liebald, Julia Schneider, Janine Stein, Jessica Matern, Sabrina Bergsträßer, Tina Höhenberger

 

„Aktiv gegen Osteoporose“

Ab Donnerstag, 17. Oktober 2013, beim SV Crumstadt
Der ausgebildete Osteoporose-Trainer Dario Scheuch (Master Personal Trainer) lädt zum neuen Kurs im großen Saal des Volkshauses Crumstadt ein. Alle Damen und Herren, die aktiv oder präventiv etwas gegen Osteoporose unternehmen und ihre Fitness verbessern wollen, sind herzlich eingeladen.
Kraft, Ausdauer und Entspannung in geselliger Runde werden immer donnerstags von 10 – 11 Uhr angeboten.
Der Kurs umfasst 10 Trainingseinheiten. Bitte bringen Sie bequeme Sportkleidung, Handtuch und etwas zum Trinken mit. Mitglieder zahlen € 30.-, Nichtmitglieder € 60.-.
Ihre verbindliche Anmeldung richten Sie bitte an Christine Dahm Tel: 06158-84453. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

 

Große Zumba-Party im Volkshaus Crumstadt

Unsere nächste große Zumba-Party ist für Samstag, den 9. November 2013 im großen Saal des Crumstädter Volkshauses angesetzt. Sie wird von Monette und weiteren lizenzierten Zumba-Trainerinnen von 18:00 bis 21:00 Uhr durchgeführt.
Der Eintrittspreis beträgt € 10,00. Karten sind erhältlich bei Christine Dahm, Crumstadt, Buchenweg 4, Tel. 06158 84453 oder an der Abendkasse. Für Ihren Durst und zu Ihrer Stärkung bieten wir Ihnen „Aloe Vera Cocktails ohne Alkohol“ an. Den Erlös aus dieser Aktion stellen wir dem Kinderhilfsfonds der Firma LR zur Verfügung.

 

„Bauch-Beine-Po“, das gute Angebot für eine gute Figur

Nach vielen Anfragen starten wir unseren Spezialkurs „Bauch-Beine-Po“ am Montag, dem 28. Oktober 2013 von 10:00 – 11:00 Uhr, im großen Saal des Volkshauses Crumstadt unter Leitung unserer lizenzierten Trainerin Monette.
Die Kursgebühr für 8 Trainingseinheiten beträgt: Mitglieder € 20,00, Nichtmitglieder € 40,00. Bitte melden Sie sich verbindlich an bei Christine Dahm, Tel. 06158 84453.

 

Zumba-Termine

Ein neuer Zumba-Kurs beginnt am 30.9. bei Monette:
Ab 30. September 2013 10 Mal Montags
Von 18:00 bis 19:00 Uhr
Kursgebühr: € 50,00 (Mitglieder € 25,00)

Anmeldungen bei Christine Dahm: 06158/84453

 

Heimpremiere unter Trainer Voll – ESG holt zum Saisonstart weitere Zähler für den Klassenerhalt

ESG Crumstadt-Goddelau II — SG Arheilgen II 28:21 (11:11)
Am letzten Samstag empfing das Team von Kapitän Volker Dahm die zweite Mannschaft der SG Arheilgen. Schon in der vergangenen Runde konnte man sich in beiden Partien nur äußerst knapp mit einem bzw. vier Toren Vorsprung durchsetzen. Beide Teams konnten ihre Auftaktpartien siegreich und überraschend deutlich gestalten. Im Vergleich zur Partie gegen Heppenheim konnte Voll auch wieder auf Mittelmann Volker Dahm zählen, der in der Vorwoche noch urlaubsbedingt fehlte.
In den ersten Minuten zeigten sich die Gastgeber sehr nervös und kamen im Angriff zu keinen klaren Abschlüssen, wohingegen die SGA hier etwas cleverer agierte. In der Folge spielte die Voll Sieben wieder etwas konstanter und zielstrebiger. In dieser Phase verwerteten Andreas Kopanski und Nico Gade gute Kreisanspiele. Durch eine Auszeit wurden die Gastgeber nun wacher und konnten sich leicht auf 7:5 absetzen. Die Lücken in der SGA Defensive konnten die drei Rückraumspieler Wirth, Sturm und Kraft des Öfteren nutzen und kamen so zum erfolgreichen Abschluss. Zusätzlich dezimierten sich die Gäste durch einen Griff in den Wurfarm und die damit verbundene rote Karte. Aufgrund großer und lautstarker Proteste musste auch der Gästetrainer auf die Tribüne. Beide Entscheidungen waren sehr hart, aber durchaus vertretbar. Die folgende Überzahlsituation konnte der Gastgeber nicht nutzen und geriet durch überhastete Aktionen sogar kurzzeitig in Rückstand. Eine durch die Hinausstellung hektisch gewordene Begegnung beruhigte sich anschließend bis zur Pause wieder. So ging es mit einem finalen Fehlpassfestival gerecht mit 11:11 in die Kabinen.
Die zweite Hälfte begann sehr verheißungsvoll, da die Voll Sieben sich mit 18:14 nun scheinbar vorzeitig absetzen konnte. Doch die Gäste aus Arheilgen steckten zu keiner Zeit auf und kämpften sich heran. Gegen Mitte der zweiten Hälfte konnte die Partie sogar gedreht werden und es sah alles nach einem Herzschlagfinale aus. Bis zur 50. Minute begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Dann waren es jedoch die schnellen Konter der ESG, denen die Gäste konditionell nicht mehr viel entgegenzusetzen hatten, die das Spiel letztlich deutlich entschieden. In dieser Phase waren es Wirth und Roth, die das Spielfeld schnell überbrücken und den ungehinderten Torabschluss suchen konnten. In dieser Phase erzielte die ESG acht Tore in Folge zum vorentscheidenden 26:19.
Insgesamt eine solide Leistung, welche allerdings nur aufgrund des letzten Drittels für den doppelten Punktgewinn reichte. Das Team ist mit 4:0 Punkten gut in die Runde gestartet und hat gegen direkte Konkurrenten wichtige Zähler gegen den Abstieg eingefahren. Für weitere Punkte muss es in den nächsten Partien eine noch klarere Leistungssteigerung geben. Richtig schwer wird es für die ESG am kommenden Samstag in Büttelborn. Um 15:30 Uhr spielt das Team von Marco Voll auswärts beim TV Büttelborn III. Eine Mannschaft mit vielen höherklassig erfahrenen Spielern, die im Pokal die HSG Fürth/Krumbach (Bezirksoberliga) ausschalten konnte und definitiv zum Kreis der Aufstiegskandidaten zu zählen ist. Ein Punktgewinn wäre hier somit eine große Überraschung.
Statistik:
Spielfilm: 0:2, 2:2, 4:4, 7:5, 8:9, (11:11), 15:12, 18:14, 18:19, 26:19, 28:21
Tore für Crumstadt/Goddelau: Lukas Wirth (8), Christian Sturm (7/1), Marcel Kraft (4), Dominik Roth (3), Andreas Kopanski und Nico Gade (je 2), Volker Dahm und Jürgen Gortner (je 1)


Wussten Sie schon, dass…
„die Mannschaft an den ersten beiden Spieltagen ein Durchschnittsalter von knapp 24 Jahren hatte?“

 

Der Verein für Sport und Kultur